Basketball, EM-Vorqualifikation: Pöltl führt ÖBV zum Sieg



Salzburg – Donnerstag, 30. Juni 2022 um 22:16 Uhr

Die österreichische Basketball-Nationalmannschaft besiegte Irland im ersten Gruppenspiel der fünften Runde der Vorrunden zur Europameisterschaft 2025 mit 92:66 (50:35).

Bei seinem ersten Länderspiel seit fast vier Jahren hat NBA-Star Jacob Boltle die Mannschaft sehr unterstützt und dem ÖBV eine gewisse Stabilität verliehen. Auch der 26-jährige Center glänzt mit einem Double-Double. In rund 25 Einsatzminuten kommen die Wiener auf 14 Punkte und 11 Rebounds.

Österreich hatte in der Salzburger Turnhalle zunächst Probleme mit dem hart spielenden Iren, nach dem ersten Viertel betrug der Vorsprung nur noch einen Punkt. Danach fand die Mannschaft von ÖBV-Cheftrainer Raul Corner zu ihrem Match und führte bis zum Ende der ersten Halbzeit mit 15 Punkten.

„Es hat viel Spaß gemacht“

Österreich geht souverän in Führung und lässt Irland nicht herankommen. Am Ende steht ein 92:66 Sieg. Zweistellig punkteten neben Pöltl auch Renato Poliac, Timo Lanmüller (je 13 Punkte), Guelín Mpemba (11) und Jozo Rados (10).

Liebte das NBA Center “tolle Atmosphäre” in der Halle. „Es war sehr interessant, nach vier Jahren wieder für Österreich zu spielen“, sagte er der APA. “Am Sonntag wollen wir den Gruppensieg ermitteln.”

Ein doppelter Grund zur Freude für Österreich

Die Nationalmannschaft hat in Bezug auf Zypern gleich doppelten Grund zur Freude. Dort stolperte Österreichs letzter Gruppengegner über den Tabellenführer Schweiz und besiegte die Schweiz überraschend mit 71:63.

Damit liegt Österreich im Endspiel am Sonntag gegen den Tabellenletzten Zypern (18.00 Uhr) in Führung. Live-Übertragung) an die Spitze der Gruppe A und kaufte sich sein Ticket für die zweite Runde der Vorqualifikation (ab 22. August).

Neben den drei Gruppensiegern erreichen auch die beiden besten Zweitplatzierten die zweite Stufe der Vorqualifikation für die Europameisterschaft. Zypern wird auch als eines der Gastgeberländer für die Endrunde 2025 gefördert.


Textquelle: © LAOLA1.at


Zum Seitenanfang » Kommentare..

Leave a Comment

%d bloggers like this: