Bernie Ecclestone schockiert über Äußerungen über Putin

München – Bernie Ecclestone pflegt bekanntlich ein freundschaftliches Verhältnis zu Wladimir Putin.

Der Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine hat daran nichts geändert.

Der ehemalige Chefvermarkter der Formel 1 ging jedoch mit einem Interview, das er in der ITV-Sendung „Good Morning Britain“ gab, noch einen Schritt weiter.

Ecclestone: „Fang eine Kugel für ihn ab“

“Ich bekomme immer noch eine Kugel für ihn”, sagte Ecclestone in diesem Skandal-Interview, als er nach dem Krieg in der Ukraine gefragt wurde.

Der ursprüngliche Anlass des Gesprächs, der bevorstehende Große Preis von Großbritannien in Silverstone, war inzwischen zum Randthema geworden.

Denn der 91-jährige Brite hat nun eine kuriose Anzeige nach der anderen gemacht. Er beschrieb Putin als eine “großartige Person”, die den Befehl zum Einmarsch in die Ukraine gegeben habe, weil sie dachte, es sei das Richtige für Russland.

Ecclestone gab zu, dass die Invasion ein Fehler war. Gleichzeitig verharmlost er die Entscheidung des russischen Präsidenten, indem er sie mit eigenen Fehlern verglich: “Leider ist er wie ein Geschäftsmann – wie ich – der ab und zu Fehler macht.”

Ecclestone verspottet die Opfer und beleidigt Silinsky

Was die Briten dann über die Angriffe auf Zivilisten in Bucha, Mariupol, Krementschug und anderen Städten in der Ukraine sagten, sollte wie ein Hohn auf die Verwundeten und überlebenden Toten klingen.

Ecclestone sagte, der russische Präsident habe keine Absicht.

Aber es beschränkte sich nicht auf die an Putin gerichteten Äußerungen. Er beleidigte auch den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj.

Offenbar wollte er in seinem bisherigen Job als Komiker in diesem Krieg „weiterarbeiten“. Ecclestone sagte, wenn Selenskyj es gewollt hätte, hätte er den Krieg von vornherein verhindern können, und dabei verschwiegen, dass Russland mit dem Einmarsch in die Ukraine einen vom Kreml-Herrscher so lange gehegten Plan verwirklicht habe.

Mit diesen Äußerungen ließ Ecclestone nicht nur Vermittlerin Kate Garaway schockiert zurück.

Die Formel 1 reagierte umgehend und erklärte, die Äußerungen Ecclestones seien “in klarem Widerspruch zum Stellenwert moderner Werte in unserem Sport”.

Du willst die heißesten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf deinem Smartphone? Dann hole dir die neue Lauf-App mit Push-Benachrichtigungen für die wichtigsten News in deinem Lieblingssport. Erhältlich im App Store für Apfel Und die Android.

Leave a Comment

%d bloggers like this: