Brigitte Schwens-Harrant über ETA Hoffmann: Der Komplex | MO | 20.06.2022 | 6:56

Download

Sendung bisher 29 Tage laden

Wegen seines Lebens könnte man es fast mit einer Romanfigur verwechseln.
Etta Hoffmann, geb. 1776 in Königsberg; 1822 in Berlin gestorben, war er ein vielseitiger Mann und auch sein Leben war kompliziert. Hoffman zeichnete, skizzierte, komponierte, zeichnete Cartoons, schrieb Literatur – und studierte Jura.
Als junger Anwalt wurde er wegen einer stechenden Karikatur disziplinarisch versetzt. Als Napoleon nach Warschau marschierte, verlor Hoffmann seine Stellung. Er versuchte sich als Musikdirektor in Bamberg. Als Musiklehrer verliebte er sich in seine Schülerin Julia Mark.
Als Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann geboren, ersetzte er seinen zweiten Vornamen Kaiser Wilhelm durch Mozart. Seitdem heißt er Ernest Theodore Amadeus. Hoffmann schrieb wie Kapellmeister seine Oper „Undine“. Nachdem dies 1816 mehrfach erfolgreich aufgeführt wurde, brannte das Theater samt Requisiten und Ausstattung nieder.

Hoffmann wurde Richter in Preußen. Als Mitglied des Unmittelbaren Untersuchungsausschusses war er für nichts Geringeres zuständig, als „Verbindungen zum Hochverrat und zu anderen gefährlichen Umtrieben aufzudecken“. Die Aktivitäten liberaler Bewegungen wurden in erster Linie so verstanden. Nicht selten entschied der Jurist jedoch nicht zugunsten des preußischen Staates. Als Verfasser seines satirischen Märchens „Meister Flüh“ wurde er kurz vor seinem Lebensende wegen Verletzung des Amtsgeheimnisses angeklagt. Sein Manuskript wurde beschlagnahmt.
Etta Hoffmann schrieb 1796: „Wochentags bin ich Advokat und öfters kleiner Musikant, sonntags male ich und abends bin ich bis spät in die Nacht ein sehr lustiger Komponist.“

Wird es nur ein Mensch sein? Geplant! Einer viele. Das sagen auch die wunderbaren und wunderbaren Texte von Etta Hoffmann, die in die Literaturgeschichte eingegangen sind.

Service

Etta Hoffmann: Herr Floh – ein Märchen in sieben Abenteuern zweier Freunde, Verlag Faber und Faber
Rüdiger Safransky: Etta Hoffmann, Verlag Hanser
Alexander Chloe: Etta Hoffmann, Verlag Reclam

Kostenlose Podcasts:
Ideen für heute -XML
Ideen für heute – iTunes

Serie

Layout

Überblick

Wiedergabeliste

Komponist: ETA Hoffmann 1776-1822
Titel: Quintett für Harfe und Streichquartett in C-Dur
* Allegro moderato – erster Zug (00:07:53)
Quintett Harfe
Solistin: Marielle Nordmann
Solist / Solestine: Gerard Garry
Solist: Jack Gustem
Solist / Solestin: Serge Collot
Solist / Solestin: Michel Tournot
Dauer: 02:00 Minuten
Label: Xuan Musica Mundi 11627

Weitere Inhalte anzeigen

Leave a Comment

%d bloggers like this: