» CD VIKTOR ULMANN „DER KAISER VON ATLANTIS“ – Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München 10.10.2021; BR Klassik unterschreibt online

CD VIKTOR ULMANN “DER KAISER VON ATLANTIS” – Live-Mitschnitt aus dem Prinzregententheater München 10.10.2021; BR-Klassiker

Der junge Dirigent Patrick Hahn ist der erste Gastdirigent des Münchner Orchesters

Das Spiel in einem Kapitel “Kaiser von Atlantis oder Leugnung des Todes” Papa. 49 Geschrieben vom österreichischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten Victor Ullmann 1943/44 nach seinem Text in Zusammenarbeit mit Peter König Geschrieben im Ghetto Theresienstadt.

Das legendäre Atlantis? Der Imperator von Atlantis erklärt einen Krieg aller gegen alle. Der Tod seines Verbündeten wird das Massaker anführen. Aber der Tod will nicht und pfeift etwas für den Kaiser. Da sehen wir ihn jetzt, Endlich Tod, in altkaiserlich-königlichem Gewand, als pathetisch sentimentale und trotzige Figur auf einer Parkbank. Der schlanke Bursche trauert der alten Zeit nach, als Soldaten extra für ihn festliche Kleidung trugen. Auf der anderen Seite denkt Harlequin an die Vergangenheit mit dem Tod wie ein pensioniertes altes Ehepaar auf dieser Holzbank und denkt in der typischen Commedia dell’arte-Manier an vergangene Abenteuer mit Frauen, dem romantischen Milchmond und Wein.

Alles ist aus den Fugen geraten, Zeitgefühl und Erinnerungen, verzerrte Lebensumstände in einem Imperium, in dem der Kaiser meist allein in seinem Palast sitzt und Kriege provoziert. Er kauerte in einem unsichtbaren Gewölbe und gab seine Befehle über das Megaphon. Als Sinnbild und zugleich Flucht vor dieser menschenverachtenden Horrormaschine nutzen Ken und Ullman die Konfrontation zwischen dem Soldaten und dem hochhaarigen Mädchen. Zuerst rufen sich die beiden an. Doch weil die Alten und Verletzten streiken und niemand stirbt, bekommen sie eine zweite Chance, die sie schnell für die Liebe nutzen. Der regimetreue Trommler kann machen, was er will, und der Kampf zwischen den „Soldaten“ ist nun Besserem gewichen.

Natürlich hat die Einstellung des Todeswerks noch eine andere Wirkung: den Niedergang der Macht des Kaisers. Wer hat noch Angst vor ihm, wenn alle anderen sowieso überleben. Dies wird im Stück als Krankheit bezeichnet: Soldaten können nicht mehr sterben. Der Kriegsbefehl wird rebellisch abgelehnt, aber der Kaiser will weitermachen. Dann macht ihm der Tod ein Angebot: Der Tod sei bereit, seine Tätigkeit wieder aufzunehmen, wenn der Kaiser ihm als Erster folgt. Der Kaiser verabschiedet sich.

„Das Schauspiel in einem Akt“ spiegelt nicht nur das Lagerleben in der Zeit des Nationalsozialismus wider, mit dem Hinweis auf einen seltsamen Krankheitsausbruch im zweiten Bild, in dessen Folge Tausende mit dem Leben kämpfen, es spiegelt nicht nur unser Leben wider. Pandemiezeiten, aber zurück zu Karel Kapeks warnender Geschichte in The White Disease, allen wachsenden Versuchen staatlicher Tyrannei.

Die atypische „Zimmeroper“ besteht zu zwei Dritteln aus den Musiknummern und zu einem Drittel aus den gesprochenen Texten, von denen einige – etwa die Einleitung – als Melodramen aufgefasst werden. Auch die Ullmann-Schüler Arnold Schönberg und Alois Happa griffen auf Archetypen wie Strawinsky (“The Soldier’s Tale”) oder Kurt Weil in “The Emperor of Atlantis” zurück. Ullman Große Beziehungen Literarisch-musikalischer Bezugssysteme gibt es ebenfalls dominante Vorstellungen (Nicole Restle). Stilistisch haben wir es mit einer Mischung collageartiger Formen zu tun: Melodram, Aufnahme, Lied, Duett, Trio, Tanzmusik, Jazz, Lied, Choral, Fuge.

Der Münchner Auftritt fand unter der technischen Leitung des jungen Grazer Kapitäns statt Patrick Han Anstatt von. Mit seiner Tätigkeit bei Wuppertal ab der Saison 2021/22 wurde er Deutschlands jüngster Musikgeschäftsführer. Gleichzeitig übernahm Hahn die Position des Chefgastdirigenten beim Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra und beim Münchner Rundfunkorchester. „Kaiser von Atlantis“ ist seine erste CD-Einspielung mit dem Münchner Nobelorchester. Hören Sie sich an, was Han über sie zu sagen hatte:

Patrick Han Es wird einer Vielzahl von musikalischen Ausdrucksformen mit subtilen Symbolen gerecht. mit werfen Julia Zara (schwankend, Soldat), Kristel Lützsch (Schlagzeuger), Johannes Chum (Harlekin, Soldat), Adrian Erud (Kaiser allgemein), Lars wurde geboren (Sprecher) und Tarik Nazmi (Der Tod) geht in dieser surrealen Versuchsanordnung zwanghaft, kraftvoll zu Werke, immer mit der passenden Botschaft auf der Zunge. Ullmanns musikalische Nummern, die so kurz sind wie die Silhouetten seiner Ideale, werden in einer fragilen, ironischen, ungestümen, taktvoll scharfen, erschreckenden und erschreckenden Weise zu einer träumerischen Zartheit gebracht. mir Münchner Rundfunkorchester Er schafft es, kühne politische Satire mit einer weniger schönen Stimme zu füllen als mit einer Reihe von Instrumenten, die die Stimmen eindringlich akzentuieren.

Die Uraufführung fand spät statt, nämlich am 16. Dezember 1975 an der Holland Opera in Amsterdam. Schlechte Diskographie. DECCAs beliebte Aufnahme in der Reihe „Entartete Musik“ von 1994 mit Kraus, Berry, Vermillion, Mazura, Lippert und dem Leipziger Gewandhausorchester unter der musikalischen Leitung von Lothar Zagrosek ist längst aus dem Katalog genommen. So bleibt als einzige Alternative zu einer Neuaufnahme mit dem Münchner Rundfunkorchester eine Aufnahme von 2015 auf dem IBS-Plakat mit Pierre-Yves Provo, Wasel Slipak, Anna Wall, Natalie Pérez, Sebastien Obrecht und dem Orchestra Music de Lumiere unter der Leitung von Facundo Agodin, bei den Musiques des Lumière und eine CD der französischen Band Voix Etouffees und ihres Leiters Amaury du Closel.

Dr. Engubert Waltenberger

Leave a Comment

%d bloggers like this: