Das edle Buch über die Reihe der Anbetung in der vierten Prüfung

Die Brawler-Serie King of Fighters ist das Haupt-Franchise von SNK. Bitmap Books bringt nun ein dickes Buch heraus, das dem großen Namen gerecht wird.

Englischer Buchverlag Bitmap-Bücher In den letzten Jahren veröffentlichte er eine ganze Reihe hochwertiger Printprodukte: gebundene Folder beschäftigen sich mit Konsolen wie Super Nintendo, Neo-Geo oder Atari 2600, widmen sich mal Spieleserien (Metal Slug), zeigen Softwarehäuser wie Gremlin oder konzentrieren sich auf Video Spiel umfasst Klassiker. Wie Sie sehen, dreht sich bei Bitmap Books alles um Retro. Allerdings gibt es ein Problem: Die Bücher sind überhaupt nur auf Englisch erhältlich. Nach unserer Erfahrung mit vielen Werken von Bitmap Books sind diese Bücher in der Regel gut lesbar, so dass ordentliche Englischkenntnisse ausreichen, um Freude an den Büchern zu haben.

In diesem Artikel geht es jedoch hauptsächlich um das neue Werk „The King of Fighters: The Absolute History“ – ein dicker Band mit 544 Seiten und Abmessungen von 210 mm x 297 mm. Natürlich hatten wir ein Exemplar zu Rezensionszwecken. Das Buch ist in Abschnitte wie die Geschichte der Serie, Spielegrafiken, Charaktergrafiken und Interviews unterteilt – und macht von Anfang an einen hervorragenden Eindruck. Ohne Übertreibung: Wer ein Faible für Klopp Kings von SNK hat und kein Problem mit Englisch hat, kommt um dieses Buch nicht herum!

Screenshot – Bitmap-Bücher (Game Culture)

Screenshot – Bitmap-Bücher (Game Culture)

Screenshot – Bitmap-Bücher (Game Culture)

Screenshot – Bitmap-Bücher (Game Culture)

Die Autoren Robert Jones und Christopher Rasa bringen Ihnen die Serie mit viel Fachwissen und Hintergrund, und hier können Sie wirklich (und im Detail) sehen, warum SNK nach seinen Erfolgen unter anderem mit Fatal Fury und The Art of Fighting auf die Idee gekommen ist die All-Star-Idee, Schläger in den Ring zu schicken. Auf über 200 Seiten werden nach und nach alle Teile der Serie abgehandelt – von KoF ’94 bis Teil 15 – und mit perfekt verpixelten Screenshots, großen Portraits und animierten Sequenzen illustriert – so entsteht die Grafik für die wunderbar aufbereitete Serie . Ich wollte an dieser Stelle nur ein paar Widescreen-Screenshots der Bühnenhintergründe machen.

In den Abschnitten „Character Art“ und „Key Art“ freue ich mich nicht nur über viele Originalvorlagen der gesamten Besetzung, sondern finde auch viele Skizzen aus der Entwicklungsphase und vom Reißbrett. Es gibt auch viele düstere Kunst im Stil der 90er Jahre, die SNK-Fans alten japanischen Publikationen zuwenden mussten. Und der fast 60 Seiten lange Interviewteil ist wieder viel Text fürs Geld: Gelegenheitsfans hätten vielleicht einige vereinfachte Gespräche mit mehr Gliederung bevorzugt, aber diese Texte gehen ins Detail. In dem mehr als zehnseitigen Interview mit Masanori Kuwasashi, dem Chefverantwortlichen von KoF ’94 – ’96, erfuhr ich beispielsweise, wie das intrigante Side-Scrolling-Spiel Survivor zu einem Eckpfeiler der Erfolgsgeschichte von King of Fighthers wurde.

Die Standardausgabe von The King of Fighters: The Ultimate History kostet 35 £ plus 7 £ für den Versand nach Deutschland, umgerechnet etwa 56 €, um genau zu sein. Zugegeben, das ist nicht wenig Geld, aber es ist ein richtig dickes und hochwertiges Buch. Die All-Star-Edition kostet rund 23 € – sie kommt mit ein paar Kunstkarten und kommt in einer schönen Box, die mit quetschbaren Porträts und Soundeffekten überrascht.


Leave a Comment

%d bloggers like this: