Die Hochschulmusik von Stift Zwettl begeistert das Publikum

Wir schreiben das Jahr 2082. Im Stadtsaal Zwettl liest der Erzähler Fabulus in einem „Chapter Record“ vor, der aus dem virtuellen Archiv ausgegraben wurde, basierend auf den Aufzeichnungen von Captain Kirk aus der Stiftung. Viele Besucher des Musicals „unplugged – ausg’steckt“ erfahren vom Leben der 300 Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums Zwettl im Jahr 2022 und ihrer Abhängigkeit von Technik und Medien.

Nach fünf Jahren Pause hat sich das Team der Musiklehrer in den Klassenräumen der Musikmittelschule Stift Zwettl einem „heißen“ Thema zugewandt: Was passiert, wenn die Hightech-Welt mitten im Konzert plötzlich stehen bleibt und die Lichter ausgehen? ?

Ergebnisse aus Gesprächen und Diskussionen mit Studierenden flossen bereits während der Entstehung in den Inhalt des Stückes ein. Der freundliche Rat erfahrener Bühnenmacher wie Werner Auer und Evi Leutgeb unterstützte die Arbeit. Hinzu kamen eine Gesangsausbildung für die Sängerin Eva Haag und die Arbeit der Choreografin Eva Kluge.

Alles von Gesang über Theater bis Tanz

Das Ergebnis war ein fesselndes Musical mit Schauspiel, Gesang und dichtem Orchesterklang, gepaart mit Live-Tanzdarbietungen einer Mädchengruppe. All dies fügte der Aufführung einen Hauch von Professionalität hinzu.

Auch freundschaftliche Kontakte zu Werner Fetz vom ORF Niederösterreich und der Feuerwehr machten die lustigen und lustigen Momente möglich. Zum Beispiel hat Fetz einen eigenen Beitrag aus dem ORF-Landesstudio über “ausgerissene” Staubsauger-Roboter gemacht.

Die musikalische Botschaft ist tiefgründig: Wohin führt uns die Technologie wirklich? Sicherlich nicht nah beieinander. Was nützen 1.000 Facebook-Freunde, wenn Sie einen „echten“ brauchen, der für Sie da ist.

„Unplugged“ mit Ziehharmonika-Taste statt Play

Der Blackout während des Konzerts einer Schulband kommt gerade recht. Ohne Strom sorgen stattdessen ein Knopfakkordeon und drei Gitarren für schlichte, stimmungsvolle Unterhaltung. Auch der Wert von Büchern wurde wiederentdeckt und die Klasse rückt ohne Handy und Laptop ein Stück näher zusammen.

Überhaupt vermittelten die Schauspieler, Tänzer, Musiker und Sänger den Inhalt der Geschichte so realistisch und ehrlich, dass das Publikum begeistert zusah und fleißig applaudierte. Ein verdienter Erfolg.

function enableAddThis() {
var addthisScript = document.createElement(‘script’);
addthisScript.setAttribute(‘src’, ‘
document.body.appendChild(addthisScript)
}
function enableFbPixel() {
!function (f, b, e, v, n, t, s)
{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0’;
n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document, ‘script’,

fbq(‘init’, ‘663957670769543’);
fbq(‘track’, ‘PageView’);
}

function enableFB() {
window.fbAsyncInit = function() {
FB.init({
appId : ‘928544817171541’,
xfbml : true,
version : ‘v2.0’
});
};

(function(d, s, id){
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) {return;}
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src = ”
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));
}

Leave a Comment

%d bloggers like this: