Für Friedrich von Thun in den 80ern: ORF-Premiere „Stube mit Scheune – Schwein hatte“ 29

Außerdem ab 25. Juni: Spielfilme, Porträt „Orte der Kindheit“ und Jubiläum im Dialog in „Kultur heute ist etwas Besonderes“.

Wien Der ORF gratuliert Friedrich von Thun zu seinem 80. Geburtstag (am 30. Juni 2022) unter anderem mit der ORF-Premiere „Stube mit Stallschwein“, Spielfilmen von „Vino Santo“ bis „Die Hölle“, einem Selfie aus Reihe Kindheitsorte im Rahmen einer Matinee und mit einem fünfteiligen Fokus auf ORF III, darunter eine Neuauflage des „Kultur heute Specials“, in dem der Jubilar Erinnerungen und Anekdoten mit seinem Publikum teilt.

In „Der Bestseller – Wiener Blut“ (Samstag, 25. Juni, 9.05 Uhr, ORF 2) ist Friedrich von Thun neben Otfried Fischer in der Wien-Folge 2003 der erfolgreichen Krimiserie zu sehen. Im Rahmen der „Matinee“ (Sonntag, 26. Juni, 9:05 Uhr, ORF 2) begleitet Peter Schneeberger den Schauspieler in der Ausgabe 2017 von „Orte der Kindheit“ zu seinen Wurzeln. Friedrich von Thun ist in „Rosamund Belcher: Herren lügen nicht“ (Sonntag, 26. Juni, 14.05 Uhr, ORF 2) als mutiger Adliger zu sehen, der versucht, das Erbe seiner Familie zu retten und dabei einen wohlhabenden Heiratskandidaten sucht . ORF-Premiere steht „Stall mit Stall – Schwein Cannes“ (Mittwoch, 29. Juni, 20.15 Uhr, ORF 2) auf dem Programm: In einer Fortsetzung der Heimatkomödien-Reihe spielt der Publikumsliebling an der Seite von Mit Aglaia erneut den alten Bauern Barthel Szyszkowitz, der diesmal in der Vergangenheit gestürzt ist. Nach der Enthüllung von „Clarissas Geheimnis“ (Donnerstag, 30. Juni, 0.05 Uhr, ORF 2) ist eine Kreuzfahrt mit Peter Weck für „Herzensfeinde“ (Samstag, 2. Juli, 09.50 Uhr, ORF 2) geplant, bevor auch Thun aus Erlebt in ist die österreichisch-italienische Familiengeschichte Xaver Schwarzenberger „Vino Santo – Es lebe die Liebe, es lebe der Wein“ (Samstag, 2. Juli, 15 Uhr, ORF 2) aus dem Jahr 1999. Für Stefan Ruzowitzkys Krimi „Die Hölle“ (Samstag, 5. Juli, 12 :40 Uhr ORF 1) Der Jubilar posiert mit Tobias Moretti vor der Kamera.

Fünfteiliger Fokus auf ORF III – inklusive „Kultur heute Spezial“

ORF III widmet Friedrich von Thun zu seinem 80. Geburtstag einen fünfteiligen Schwerpunkt. Am Montag, 27. Juni, um 13.15 Uhr erzählt uns der Dokumentarfilm „Sommerland – Ein Sommer wie damals“ von Otti Gebhardt: Darin erzählen uns Persönlichkeiten wie Friedrich von Thun, Peter Simonischek, Willy Recitalets und Cornelius Oponia. Persönliche Sommergeschichten Atemberaubende Orte in Österreich. Im „Kultur heute Spezial“ am Donnerstag, 7. Juli, um 19.35 Uhr sprach der Jubilar mit Peter Fässlacher über Erinnerungen und Erzählungen aus seinem Schauspielleben und seiner blaublütigen Familiengeschichte, als er mit der Frau des ersteren unterwegs war österreichischer Thronfolger Franz Ferdinand, Sophie Chutik, Verwandte. Am Freitag, 8. Juli, hat der ORF den Spielfilm „Das Beste kommt zuerst“ (20.15 Uhr) und dessen Fortsetzung „In die besten Familien“ (21.45 Uhr) über den Bolzenmacher Karl Mailinger (Friedrich von Thun), der seine Haushälterin heiraten will, uraufgeführt Aufregung in der Familie. Am Sonntag, 10. Juli schließlich sendet ORF III da Capo um 13.50 Uhr aus „Der Bestseller – Wiener Blut“.

auf flimette (www.flimit.at) Friedrich von Thun ist auch in mehreren Filmen und Serien zu sehen, darunter „Zodiak – Der Horoskop-Mörder“ an der Seite von Alexandra Neldel und in Stefan Ruzowitzkys „Die Hölle“ an der Seite von Tobias Moretti und Verena Altenberger.

Fragen und Kontakt:

Leave a Comment

%d bloggers like this: