Was ist der Sommer, der 2022 kommen wird?

Das Jahr ist noch zögerlich, wenn es um Sommerbesuche geht. Ein paar Favoriten.

Ballermann zu Mallorca hat schon vor Jahren bewiesen, dass sexuelle Erregung auch in gröbere Bahnen gelenkt werden kann. In diesem Jahr eskaliert die Billigkunstnummer „Layla“ in rasantem Tempo: „Schöne Leila, die gehörnte Leila, die Schlampe Leila, unsere Leila“, brüllen DJ Robin und Schurz ihre triumphale Hymne für Frau Leila. Das Lied ist erst ab einem Blutalkoholwert von 2,5 schmerzfrei zu hören. Blöder geht es nicht.

Am anderen Ende des Qualitätsspektrums steht der großartige Harry Styles mit seinem eingängigen Song „As It Was“. Mit einer Stimme, der es nicht an Ruhe mangelt, feiert er die Kraft der Liebe, die Kraft, mit der man die Welt neu lesen kann: „In dieser Welt nur wir“, freut er sich, und die Melodie des Feiertags, wie man sagt, hört man nur alle paar Jahre.

Wie auch immer, 2022 ist das Jahr, in dem es keinen offensichtlichen Sommerhit gibt. Aber viele Songs in guter Qualität. Über den aktuellen afrikanischen Weltstar Burna Boy. Der Nigerianer, der gerne zwischen Dancehall und Afroreggae wechselt, hat mit „Last Last“ für diesen Sommer einen tollen Song inklusive Toni Braxton-Sample in petto. Bad Bunny, der böse Junge in der Latin-Falle, bricht wieder einmal alle Rekorde. Über eine Million Hits hat der puertoricanische Musiker auf der neu erschienenen Nummer „Ojitos Lindos“ (übersetzt „Süße Augen“), die er mit der Sängerin Bomba Estéreo performt.

Die massive Konkurrenz kommt von der amerikanischen R&B-Sängerin Lizzo. Reich und reich erzählt “About Damn Time” von der Anspannung vor einem Date. Endlich betrat ich die Straße in ernster Stimmung: “Ich gehe heute Abend aus, ok, ok.”

Ein ernstzunehmender Anwärter auf die Krönung im Sommer 2022 ist auch die rumänische Band Måneskin mit „Supermodel“. Die Figur hat rockige Obertöne, aber es groovt immer noch höllisch. Mit dem lapidaren „Yes, she’s a monster“ bringt Sänger Damiano David den Gemütszustand eines dekadenten Supermodels auf den Punkt. Auf der anderen Seite erfreut sich Brett Post Malones süßes Duo mit Rapper Doga Cat an sexy Funken. Dass die Wirkung der Selbstharmonie auch einen sinnlichen Mehrwert haben kann, beweist der Song „I Like You (Happiest Song)“. Großartig klingt auch „Die Hard“ des US-Rappers Kendrick Lamar, das er mit Amanda River zelebriert. Mal sehen, wer am Ende die Nase vorn hat. Auf jeden Fall sollte “Lily” nicht grob sein. Giftig

(“Die Presse”, Printausgabe, 3. Juli 2022)

Leave a Comment

%d bloggers like this: